Seifenblasenkünstler aus Köln Seifenblasenshow Riesenseifenblasen

Stephan Masur Vita
Artist, Jongleur, Komiker, Produzent 
Seifenblasenkünstler aus Köln

Stephan Masur ist ein herausragender Seifenblasenkünstler aus Köln mit einer beeindruckenden Karriere. Ansässig mit seiner Seifenblasenshow in Köln verzaubert er seit über drei Jahrzehnten als talentierter Künstler Menschen in Europa und Asien gleichermaßen mit seiner Seifenblasenshow mit Riesenseifenblasen. Seine vielseitige Erfahrung als Artist in Zirkussen, Theatern und Varietéshows, sowie bei Unternehmensevents und privaten Festen jeglicher Art, zeugt von seiner außergewöhnlichen Expertise. Seine Leidenschaft für Seifenblasen führte Stephan Masur dazu, sich intensiv mit verschiedenen Formen dieser faszinierenden Kunst auseinanderzusetzen und diese in emotional berührenden Darbietungen umzusetzen. Stephan Masur ist einer der fazinierendesten und vielseitigsten Artisten. Sei es als Jongleur, Komiker und/ oder Moderator. Als stolzer Bewohner Kölns ist er fest in der Kulturszene verankert. Seine Laufbahn begann als Autodidakt, der sich das Jonglieren selbst beibrachte und bereits in jungen Jahren erste Auftritte meisterte. Sein Streben nach Perfektion führte ihn zur renommierten Zirkusschule in Leeuwarden, wo er seine Fähigkeiten weiter verfeinerte und sein Repertoire um fesselnde Disziplinen wie Barockbolas, Handschatten, Chapeaugraphie, Clownerie und Komik erweiterte. Besonders hervorzuheben ist Stephan Masurs mitreißende Seifenblasenshow, die seit 2010 das Publikum begeistert. Seine Auftritte sind von einzigartiger Magie geprägt, wenn schillernde Riesenseifenblasen in unterschiedlichsten Formen und Größen entstehen und die Zuschauer in Staunen versetzen. Doch sein Schaffen beschränkt sich nicht nur auf seine Einzelnummern. Er präsentiert auch „Stephan Masur's Varietéspektakel“, das die Kulturszene im Raum Köln-Bonn mit einem internationalen Team belebt. Diese Show hat sich in etablierten Theatern wie dem Kölner Senftöpfchen-Theater und dem Bonner Pantheon Theater einen festen Platz erobert und gastiert bundesweit. Stephan Masurs Hingabe zur Kunst spiegelt sich auch in seiner akademischen Laufbahn wider. Sein Betriebswirtschaftsstudium an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf mit Fokus auf Marketing und Controlling sowie seine Diplomarbeit über Zirkusmarketing unterstreichen sein Streben nach Exzellenz. Erleben Sie die außergewöhnlichen Darbietungen dieses begnadeten Seifenblasenkünstlers. Besuchen Sie seine Webseite unter www.vivaldis-jongleur.de , um mehr über seine faszinierenden Auftritte und bezaubernden Seifenblasenshows zu erfahren. Für Informationen über sein fesselndes Varietéspektakel besuchen Sie bitte www.varietespektakel.de . 

Handseifenblase Stephan Masur als Clown
Stephan Masur
Stephan Masur Host Moderator
Stephan Masur Le Comte Jonglage
Stephan Masur schminkt sich ab

Pressestimmen

„Es scheint so, als öffnet Masur eine Wundertüte, aus der bunt schillernde zarte Seifenblasen anmutig emporsteigen. Und das ist keine Illusion, sie entschweben tatsächlich, bilden ein hauchzartes Mosaik, kunstvoll mundgeblasen.“
Rheinische Post

„Und sobald Conférencier Stephan Masur die Bühne betrat, stieg die Laune noch mehr. Herausgeputzt wie eine Mischung aus barockem Zeremonienmeister und Boy George ließ er das gesamte Publikum Ballettübungen machen, veranstaltetet einen Luftballonaufblaswettbewerb oder beschäftigte seine Assistenten „Mister Clever und Mister Butler“ alias Ullrich von Eichel-Streiber und Herwig Koss mit Handlangerdiensten.
Darüber hinaus begeisterte Stephan Masur mit pfiffigen Jonglagen, die perfekt choreographiert waren. „Toll“, „unglaublich“ und „fantastisch“ lautete das einhellige Urteil der Zuschauer.“
Westfalen Blatt

"Ein klitzekleines bisschen Pusteglück mit farbenprächtig schillernden Seifenblasen, die zitternd und taumelnd wie Wesen einer fremden Welt durch die Lüfte schaukeln - und schon versinkt der Alltag ins Nirvana. Wer mit den schwankenden pustezarten Blasen mittels Fantasie mitfliegt, segelt mitten hinein in seine Kindheit. Diejenigen im vollen Saal des "Film-Ecks", die sich verführen lassen und mit aufgerissenen Kinderaugen das Geschehen auf der Bühne verfolgen, werden es so schnell nicht wieder vergessen. Die Seifenblasen-Nummer ist ein bezauberndes Detail einer bunten Palette artistischer, tänzerischer, akrobatischer und magischer Kuriositäten."
Rheinische Post

 

„Tatsächlich sprang der Funke schon bei der Begrüßung auf die Zuschauer über. „Seine Durchlaucht, le Comte Vivaldi“ - der skurril, witzig und spritzig, teilweise flüsternd und französisch sprechend mit faszinierendem Mienenspiel und meisterhafter Jongliertechnik durch das Programm führte, strickte sogleich ein Band zum Publikum. Eis gebrochen. Denn „Seine Durchlaucht“ führte danach in die Etikette des Varietés ein – und dabei waren alle Zuschauer gefragt. Das aufrechte Sitzen (Urteil des Comtes „latent verbesserungswürdig“) wurde im Stehen mit Ballettübungen geübt, genauso wie die Noblesse bei  der Begrüßung. Und spätestens da war auch noch das letzte Eis bei wirklich jedem Zuschauer in dem altersgemischtem Publikum gebrochen.“
Wiesbadner Kurier 

"Le Comte Vivaldi, eine sehr extravagante Person aus einem Barockgemälde mit einer Vorliebe für Parfüm und dem Klang von Applaus widmet sich indes der Jonglage. Im Hellen wie im Dunklen weiß sich der weiß-gepuderte Meister zu bewegen und brilliert dabei auch durch eine fantastische Mimik, die den Zuschauer mal zum Staunen, mal zum Lachen animiert. Ganz wichtig bei Le Comte Vivaldi ist jedoch die klassische Musik seines Namensvetters. Nur verständlich, dass es für ihn kein Problem ist, die Kugeln im Takt der Musik tanzen zu lassen. Da holt sich der Publikumsverliebte Mann seinen Applaus vollkommen zu Recht.“
General Anzeiger

„Klarer Solo-Star des Abends war Stephan Masur, der mit seiner stilvollen Choreographie der Bälle und Keulen eine perfekte kleine Show auf die Bühne zauberte.“
NGZ

„Von bühnenreifer Perfektion war Stephan Masur, der das Jonglieren mit Bällen und Keulen als Harlekin zur Kunstform erhebt, die Bälle eher choreographiert als wirft und eine harmonische Verbindung von Körper und tanzenden Gegenständen zeigte.“
Rheinische Post

Referenzen

Varietespektakel 16 mal für 4 Wochen im Senftöpfchen Theater Köln, 12 mal für 3 Wochen im Pantheon Theater Bonn, 10 x für 2 Wochen "La Cour" auf Schloss Köthen, Wintergarten Varieté, Starclub Kassel, Kongresszentrum Aalborg (DK), Theater Fürth,  Wintervarieté Rotterdamm, Veranstaltungszentrum Schloss Köthen 10 mal, Traumtheater Salome in "Die Wolkenhändler"; Regie Harry Owens, Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf Verkauften Braut/ Zigeunerbaron/ Die Zirkusprinzessin, Theater Masquerade Regie Viola Zoppe & Lucie Mertova, Spring Festival Pjöngjang / Korea, Phantasialand/ Holiday-Park, La Piste Aux Espoirs (B), Sterne des Varietés, Movie Park, Chamäleon Varieté, Schmidt Theater, Echaffaudage, die Show auf dem Gerüst, Gloria Theater, Varieté Innovation, KUVE-Troisdorf, Bayer Kulturforum Leverkusen, Halle Münsterland, Ostseehalle Kiel, Paderhalle, Circus La Place, Circus Fantasia NL 
u.a.

 

Provinzial Rheinprovinz, Roncalli's Apollo-Varieté, 125 Jahre Steigenberger Parkhotel, Swiss-Hotel, 100 Jahre Dettmeyer, Mercedes-Benz, Evonik, Wirtschaftsjunioren Dessau, Hochzeit Heiner & Victoria Lauterbach, Versiko AG, Deutsche Bank, Shiseido, Landesrechnungshof NRW, 
ADAC Jahreshauptversammlung, Epson Kick Off, Marketing-Club Düsseldorf, Dorint-Hotel, Accora-Hotel, Extraschicht, Presseamt der Stadt Neuss,  Casawell, Solidawerke, Telekom AG, Kieler Woche, Modenschau "Mohnschein", Schloß Augustusburg Orangerie, Rheinterasse Düsseldorf, 
Barockfest Schloss Benrath, Sportlerwahlgala Neuss, 
Kö Festival, Papaja-Jam der AIESSEC, Schlosspark Wiesbaden, Burg Friedestorm, Festhalle Viersen, Köln Colonaden, Kölnvention, Niederländische Akrobatikconvention, Harmonie Leeuwarden, WDR Hollymünd, NO Tele Belgien, RTL, Koree TV, NRW TV, Living, Frankfurt, Mudia-Art Essen, Nachtflug, Köln; Tiefenrausch, Köln,  Illusion, Düsseldorf, Paradise-Projekt, Hamburg, De-Te Immobilien, Hansaplast
u.a.

Stephan Masur viereckige Seifenblase

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten
Ein herzliches Dankeschön geht an Hundeck&Stolle, Christian Ratzel, Harald Kirsch, Dmitry Sharkin, Anna Karina Rüther und Sabine für die Bereitstellung der Fotos.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.